Gesellschaft zur Förderung des Philosophierens mit Kindern in Deutschland

... der philosophische Blick
    auf  Welt ...
Gesellschaft zur Förderung des Philosophierens mit Kindern
in Deutschland
(German Association for the Advancement of Philosophizing with Children)

Herzlich WiIlkommen / Welcome

Das Philosophieren mit Kindern kam in den 1980er Jahren aus den USA und hat seitdem zunehmend Verbreitung in schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen gefunden.

Die "Gesellschaft zur Förderung des Philosophierens mit Kindern in Deutschland" wurde 2008 gegründet und ist ein überregionaler, bundeslandübergreifender Zusammenschluss von Vertreterinnen und Vertretern des Philosophierens mit Kindern aus verschiedenen Bildungseinrichtungen, Kindertageseinrichtungen, Grundschulen, Universitäten, Studienseminaren, Museen sowie aus Kunst- und Kinderliteratur.

Übergeordnetes Ziel der Gesellschaft ist es, das Philosophieren mit Kindern in Theorie, Empirie und Praxis weiter zu entwickeln, zu fördern und einem möglichst breiten Kreis von Interessenten zugänglich zu machen. Die Gesellschaft organisiert regelmäßig Fachtagungen an jeweils unterschiedlichen Standorten, die der Verbreitung des Ansatzes, der Fortbildung sowie dem wissenschaftlichen Austausch dienen.

Ein wichtiger Schwerpunkt ist die konzeptionelle und methodische Entwicklungsarbeit, die in enger Kooperation mit Schulen und Kindertageseinrichtungen stattfindet.

35911_edited_edited.png

Digitale Fachtagung der Gesellschaft zum Thema

"Philosophieren über Religion, Gott und die Welt"

am 17.09.2022, über Zoom, keine Tagungsgebühr. 
Infos zu Anmeldung und Tagungsprogramm siehe Flyer




______________________________________________________________________________

 

Denk-Buch.jpg

Das im Rahmen der Fachtagung zu Embracing nature - Philosophieren über Natur
und Nachhaltigkeit
" entstandene "Denk-Buch" steht für unterrichtliche Zwecke
zum Download bereit.




I

Download 

I

Download 


I

 

 (Mädchen, 9 Jahre)

„Wenn man philosophiert, weiß man auch, was die anderen denken und man kann sie besser verstehen.“